Ausstellung des Dorfarchivs zum 60. Geburtstag des Schulgebäudes in Lette

Anlässlich des Vitusfestes haben die Mitarbeiter des Dorfarchivs eine Ausstellung zum 60. Geburtstag der Letter Schule erarbeitet.

 

Im Jahr 1955 wurde das Schulgebäude eingeweiht. Damals war die Letter Hauptschule dort untergebracht.

Im Jahr 1979 wurde das Schulwesen neu strukturiert: die Grundschule - die Jahrgänge eins bis vier - blieben in Lette, die Jahrgänge ab dem 5. Schuljahr besuchten wahlweise die Haupt- oder Realschule oder das Gymnasium. Die Letter Schule erhielt den Namen "Norbertschule".

Die Schule hat sich im Laufe der Jahre auf viele Änderungen

eingestellt: auf die kommunale Ausrichtung von Clarholz nach Oelde, die vorübergehende Einrichtung Übergangsklassen, Renovierungen und Ergänzungen der Ausstattung im Gebäude und im Außenbereich, Änderung der Lernkonzepte und nun auf den demografischen Wandel auch in Lette.

2013 wurde auf Initiative der Lehrer- und Elternschaft das Teutolab eingeweiht: ein Schülerlabor in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld.

Ab dem Jahr 2014 existiert die Norbertschule nicht mehr: Im Gebäude ist nun der Teilstandort Lette der Von-Ketteler-Schule Oelde untergebracht und der Unterricht findet klassenübergreifend statt.

 

Das alles und vieles mehr wird in der Ausstellung im Heimathaus vorgestellt.