Wanderungen

05.05.2019 Frühjahrswanderung

Um 7:30 startete der Bus in Lette vom Pfarrer-Laumann-Platz. Heinz Besselmann hatte wieder eine schöne Tour durch das Sauerland geplant und vorbereitet.  Er wurde unterstützt durch Ludger Volkmann. Die Wanderung führte uns vom Parkplatz des Lörmecker Turms in der Nähe des Stimmstamm zum Lörmecker Turm. Dort nutzten alle die Pause für eine Vesper und einige Wanderer auch, um den Turm zu erklettern. Allerdings war aufgrund des Nebels die Aussicht nicht gut. Weiter ging's vorbei an Föckinghausen nach Eversberg, wo uns ein leckeres Mittagessen erwartete. Diesmal stand Eintopf auf dem Speiseplan, der allen bestens schmeckte. Dann brachen wir nach Meschede auf. Dort kehrten alle Wanderer noch einmal in unterschiedliche Gasthäuser ein, bevor der Bus nach ca. 17 gewanderten Kilometern alle wieder abholte.

 

 

5. Januar 2019

Trotz Nieselregens machten sich die Wanderer auf den Weg zur Treibstraße. Auf einem Teilstück dieses alten Weges, der von den Höfen auf dem Heidplatz zu der Gemeindehurtung führte und das noch erhalten ist, ging es zum Hof Reminghorst. Dort gab es eine  flüssige Stärkung und beim Fortgehen trafen wir auf die Messdienergruppe, die als Sternsinger für einen guten Zweck unterwegs war. Am Geisterbach entlang ging es zum Hof Hombrink. Auch dort war alles für unseren Aufenthalt vorbereitet und es gab Glühwein und andere Getränke. Ziel war das Heimathaus, wo ein Abendessen wartete. Die Sternsinger kamen ein zweites Mal und es wurden Letter Bilder gezeigt. Allen Gastgebern ein herzliches Dankeschön!

Frühjahrs-und Herbstwanderungen 2018:

Die Herbstwanderung war am 28. Oktober 2018. Sie führte durch die Golddörfer im Hochsauerlandkreis mit Start in Elleringhausen über Bruchhausen nach Assinghausen. Dort wurde zu Mittag gegessen und nach der Pause ging es zurück nach Elleringhausen. Die Wanderung ließen wir dort mit Kaffee und Kuchen und kalten Getränken ausklingen. Alle drei genannten Orte holten in den letzten Jahren beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zunkunft“ Gold, wobei sich der Ort Bruchhausen Europ-Golddorf nennen darf.

 

Am 06. Mai 2018 starteten die Wanderfreunde bei frühlingshaftem Wetter gegen 9:00 Uhr in Breitenbruch im Arnsberger Wald. Die Wanderung führte nach Neuhaus in der Nähe vom Möhnesee, wo zu Mittag gegessen wurde. Nach der Mittagspause ging es weiter durch den  Arnsberger Wald Richtung Lattenberg, wo die Tour nach 18 km endete. 

 

An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an Heinz Besselmann für die Planung und Durchführung der tollen Wanderungen.

 

06. Januar 2018

Bei trockenem Wetter machten sich ca. 50 Wanderer auf den Weg. Die erste Station wurde bei Hollenbecks gemacht, wo sich alle mit einer "heißen Pflaume" stärken konnten. Weiter ging es durch die Letter Geist und weiter über den Landhagen in Richtung Industriegebiet. Der Weg war trockenen Fußes zu laufen.

Das Ziel war der Zimmereibetrieb Hiegemann, wo der alte Speicher und sonstige Fachwerkgebäude besichtigt wurden. Theo Hiegemann stellte auch seinen Handwerksbetrieb vor.

Nach einer Stärkung mit Glühwein, Rosinenbrot und Plätzchen machten sich alle auf den Weg zum Heimathaus. Dort wurden die Heimatfreunde von den Sternsingern besucht. Dirk Ossenbrink zeigte alte und neue Bilder. Für das leibliche Wohl wurde mit  Gulasch mit Wintergemüse gesorgt. So fand der Abend einen gemütlichen Abschluss.

29. Oktober 2017

Stürmische Böen, bunte Wälder und gute Stimmung bei den 51 Wanderern des Heimatvereins Lette bei der diesjährigen Herbstwanderung!

Die Wanderung führte vom Medebacher Ortsteil Küstelberg über Deifeld und Referinghausen nach Titmaringhausen, wo nach 10 km im Gasthaus Zur Post zu Mittag gegessen wurde. Alle Plätze im kleinen Dorflokal waren von den Letter Wanderern besetzt.
Nach ca. 1 1/2 Stunden Pause ging die Wanderung weiter zum Zielort Düdinghausen. Zwischendurch mussten die Wanderer Hindernisse überwinden, da einige Bäume vom Sturm in der Nacht umgestürzt waren und die Wanderwege versperrten. Aber auch diese wurde ohne große Probleme geschafft.
Im 450-Einwohner-Dorf Düdinghausen empfing uns der Vorsitzende des Heimatvereins, Horst Frese, und erzählte uns kurz die Dorfgeschichte und Dorfentwicklung, bevor es im dortigen Heimathaus Waffeln, Kaffee und kalte Getränke gab.
Gegen 17.00 Uhr wurde die Heimreise angetreten, so dass die Wanderer gegen 18.30 Uhr wieder in Lette ankamen. Bei dieser Herbstwanderung waren auch wieder Wanderer aus Oelde, Herzebrock und Clarholz mit dabei.
Alle waren sich einig: Es war ein schöner und erlebnisreicher Wandertag und alle wollen am 6. Mai 2018 bei der nächsten Frühjahrswanderung wieder dabei sein!    

 

7. Mai 2017

Ein vollbesetzter Bus brachte die Wanderer in den Ort Petersborn, Stadt Brilon, um bei bestem Wetter ca. 17 km auf der Sauerländer Waldroute zu laufen. Nach der ersten Wegstrecke stand die Frühstückspause an, um dann auf schönen Waldwegen den Ort Brontkirchen zu erreichen, wo uns im Gasthaus eine deftige Erbsensuppe inclusive Nachtisch erwartete. Nach den letzten Kilometern, mit Blick auf den Diemelsee, konnten die Wanderer in Helminghausen auf der Gartenterrasse eines Lokals Kaffee und Kuchen genießen, bevor der Bus alle wieder wohlbehalten nach Oelde, Lette und Clarholz brachte.

Januar 2017

Am 7. Januar starteten 25 Wanderer zu einer Schneewanderung nach Herzebrock zum Unternehmen Toppmöller, das den Handel und Einbau von Türen und Fenstern betreibt. Vor Ort warteten schon Heimatfreunde, die mit dem Auto gekommen waren, und alle wurden ganz herzlich von Familie Hombrink begrüßt. Die anschließende Betriebsbesichtigung einschließlich der interessanten Ausstellung von modernen Fenster- und Türelementen beeindruckte die Heimatfreunde. Danach konnten sie sich mit Kaffee und Kuchen stärken. Nach einem herzlichen Dankeschön für die freundliche Aufnahme fuhren die meisten Gäste mit den Autos zurück. Einige machten sich trotz zunehmenden Glatteises zu Fuß auf den Rückweg. Im Heimathaus warteten wie jedes Jahr die Messdiener, die als Heilige Drei Könige für Kinder in Uganda sammelten, ein wieder sehr leckeres Essen und Bilder von früher und heute, die Dirk Ossenbrink präsentierte.

30. Oktober 2016

Mit dem Bus fuhren 56 Wanderfreunde nach Willingen, um von dort auf dem Upländer Besinnungsweg "Lebensspuren" über Schwalefeld nach Usseln zu wandern, wo das Mittagessen eingenommen wurde. Es ging über  herrliche Wanderwege, die, sobald die Sonne hervorkam, auch wunderbare Ausblicke auf die Sauerländer Landschaft zuließen. Auch nach der Mittagspause begleiteten die Stationsschilder, die zur Besinnung einladen, die Wanderer auf dem Weg nach Willingen-Stryck. Dort stärkte man sich mit Kaffee und Kuchen, bevor die Heimfahrt angetreten wurde.

Mai 2016

Am 8. Mai brachte der Bus 49 Wanderer nach Wiemeringhausen. Die Sonne meinte es an diesem Tag gut und begleitete die Gruppe den ganzen Tag. Nach einer Stunde wurde am Waldweg eine Frühstückspause eingelegt und weiter ging es nach Silbach, wo im Restaurant Bueker das Mittagessen serviert wurde. Danach wurde die Gruppe von zwei Wanderführern des Sauerländischen Gebirgsvereins bis zum Zielort Elpe begleitet. Sie wussten auf viele Besonderheiten in der Natur hinzuweisen. Als Abschluss konnte sich jeder im Ofencafé mit Kaffee und Kuchen stärken. Auf dem Weg nach Hause ließen alle den schönen Tag noch einmal Revue passieren.

Januar 2016

Am 2. Tag des neuen Jahres führte die ca. 40 Wanderer der Weg nach Herzebrock zur Firma 2-pack. Nach einer Kaffeepause mit leckerem Kuchen besichtigten die Heimatfreunde die Werk- und Lagerhalle und die Büroräume des Unternehmens, das auf den Handel mit Verpackungsmaterial, vor allem Folien, spezialisiert ist. 

Durch die enge Beziehung der Inhaber zu Lette ist der Betrieb auch Namensgeber für den Sportpark.

Nachdem alle wieder - trotz Nieselregen - wohlbehalten im Letter Heimathaus angekommen waren, gab es wie gewohnt Essen vom Büffet, der Besuch der Sternsinger stand an und danach zeigte Dirk Ossenbrink alte Bilder von Lette und des vergangenen Jahres.

 

Oktober 2015

Am 25. Oktober starteten 47 Teilnehmer von Oelde, Lette und Clarholz zur Wanderung auf dem Hermannsweg. Das Wetter war nasskalt, ab und zu ließ sich die Sonne sehen, aber es ließ sich gut wandern. Bei Lämmershagen bei Bielefeld wurde in Richtung Oerlinghausen gewandert. Das Mittagessen nahm die Gruppe in der Gaststätte Bienenschmidt ein, um dann die Wanderung bis zum Parkplatz Karler Ehrenberg fortzusetzen. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen fuhr der Bus alle wieder zurück nach Lette und Umgebung.

 

Mai 2015

Zur Frühjahrswanderung am 3. Mai starteten die Heimatfreunde diesmal in Brilon-Wald. Über den Hüttenkopf und den Hohen Eimberg ging die Tour nach Willingen, wo das Mittagessen eingenommen wurde. Weiter über den Uplandsteig erreichte man trockenen Fußes Schwalefeld, von wo aus der Bus alle Wanderer zurück nach Lette brachte, wo dann auch der Regen einsetzte.

 

Januar 2015

Am 3. Januar starteten ca. 40 Wanderer bei Nieselregen zur Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Clarholz-Lette e.V. in Clarholz. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd Recker führte er die Gruppe durch die Ställe, die Außenanlagen und zurück in das Reiterstübchen. Dort wärmten sich alle durch "Heiße Pflaume" und Glühwein, bevor die Heimatfreunde wieder das heimatliche Lette erreichten.

Im Heimathaus warteten schon einige Gäste. Der gemütliche Abend begann mit dem Besuch der Sternsinger. Es folgte ein gemeinsames leckeres Essen und Dirk Ossenbrink zeigte alte Bilder und hielt eine Rückschau auf das letzte Jahr.

 

Oktober 2014

Zur 40. Wanderung starteten ca. fünfzig Heimatfreunde mit dem Bus von Lette nach Bigge-Olsberg im oberen Ruhrtal. Auf der "Waldroute" ging es auf Brilon zu. Nachdem sich der Nebel aufgelöst hatte, konnten die Wanderer in der Sonne ihr mitgebrachtes Frühstück verzehren, um dann weiter in Richtung Hiebammen-Hütte zu laufen. Auf dem Weg dorthin  kam die Gruppe an stillgelegten Bergwerken und verlassenen Loren vorbei. An der Hütte war dann das Mittagessen als Büffet im Grillstand aufgebaut. So gestärkt erreichte man am Nachmittag Brilon. Dort holte der Bus die Wanderer am Marktplatz ab, nachdem noch die Gelegenheit zum Kaffeetrinken bestand.

 

Mai 2014

52 Wanderer aus Lette, Oelde, Clarholz, Herzebrock und Rheda starteten am 4. Mai diesen Jahres bei sonnigem Wetter und frischen Temperaturen an der Warsteiner Brauerei zur diesjährigen Frühjahrswanderung auf der Sauerland Waldroute. Nach ungefähr einer Stunde und einigen Höhenmetern nahmen alle ihr mitgebrachtes Frühstück ein. Zu Mittag kehrte die Gruppe im Restaurant Waldhaus in Föckinghausen ein, wo ein deftiger Eintopf und als Abschluss Herrencreme serviert wurde. Danach lief man den letzten Teil der 17 km langen Strecke bis Eversberg, wo über dem Ort die Burgruine Eversberg grüßt. Eine Überraschung war dort der selbstgebackene frische Erdbeerkuchen. Anschließend brachte der Bus alle Wanderer nach einem schönen Tag wieder nach Hause zurück.

 

Januar 2014

Am 04.01. starteten ca. 75 Heimatfreunde zu Fuß in Richtung Beelen zur diesjährigen Winterwanderung. Eine Zwischenstation wurde bei Getränke Horstkötter eingelegt.

Nun war der Weg bis zum Haus Heuer in Beelen nicht mehr weit. Dort wurden alle Wanderer bestens mit Kaffee und Kuchen versorgt und Herr Tetzlaff von DorfGut Beelen e.V. hielt eine Einführung in die Geschichte des Hauses und seine Instandsetzung, so dass es heute ein Schmuckstück in der Gemeinde Beelen ist.

Nach der Rückfahrt mit dem Bus gab es im Letter Heimathaus ein Abendessen, und die Sternsinger statteten den Wanderern ihren traditionellen Besuch ab. Danach lauschten alle gespannt Dirk Ossenbrink, der anhand von Bildern das alte Lette in Erinnerung rief und Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren ließ.

 

Oktober 2013

Am 29.10. fuhr der Heimatverein mit 56 Wanderern in den Naturpark Homert. Vom Parkplatz Beerenberg ging es zur Hütte "Hammerkotten", wo im Sommer Nachbauten Wenholthausener Gebäude zu besichtigen sind, die leider bereits im Winterquartier waren. Über den Ort Sieperting erreichte man die St.-Rochus-Kapelle aus dem Jahr 1637 und über den St.-Rochus-Weg mit den vierzehn Kreuzwegstationen, gestaltet vom Wiedenbrücker Künstler Anton Mormann, kamen die Wanderer nach Eslohe, wo sie in der Gaststätte "Domschänke" vom Wirt eine kurzweilige Einführung in die hauseigene Bierproduktion erhielten und ein leckeres Mittagessen einnahmen. Nach einer letzten Etappe erreichte die Gruppe Wenholthausen. Dort bestand Gelegenheit, Kaffee und Kuchen zu bestellen. Dann brachte der Bus alle wohlbehalten nach Lette, Oelde und Clarholz zurück.

 

Mai 2013

Zur Frühjahrswanderung 2013 brachte der Bus alle Teilnehmer nach Hilter. Von dort ging es bei schönem Wetter durch frühlingshafte Wälder an Bad Rothenfelde und der Bismarckhütte vorbei zum Aussichtsturm Lüdenstein. Von dort oben wurden alle, die die Treppen nicht scheuten, mit einer guten Aussicht belohnt. Am Fuße des Turms verzehrte man das mitgebrachte Frühstück. Die Wanderung führte weiter nach Bad Laer, wo im Gasthof Große Kettler das Mittagessen eingenommen wurde. Danach machten sich alle auf den Weg nach Bad Rothenfelde, von wo es nach einem kurzen Aufenthalt mit dem Bus zurück nach Lette ging.

 

 

Januar 2013

Die erste Wanderung im Jahr ist eine Halbtageswanderung und führt traditionell am ersten Samstag im Jahr in die nähere Umgebung. 

2013 ging es vom Startpunkt Pfarrer-Laumann-Platz zu Febatec, wo Werner Eustergerling mit seinem Team die Wanderer mit Glühwein stärkte. Der Weg führte weiter zum Landhagen nach Oelde, wo  Familie Withold Seidel ihren Betrieb vorstellte und für Kaffee und Kuchen gesorgt hatte. Der Abschluss war im Heimathaus, wo Lutz Sandfort alte und neue Bilder von Lette zeigte. Und wie in jedem Jahr statteten auch die Sternsinger den Wanderern im Heimathaus ihren Besuch ab. Sie waren schon den ganzen Nachmittag von Haus zu Haus gezogen und hatten ihren Segen neben die Haustüren geschrieben.