Letter Dorfarchiv

Im Jahr 2014 wurde das Letter Dorfarchiv anlässlich des Dorfentwicklungskonzeptes gegründet. Die Gründungsurkunde wurde am 15. Juni 2014 unterzeichnet.

Am 3.2.2015 trafen sich Letter Heimatfreunde zu einem gemeinsamen Stammtisch, um sich mit der Geschichte unseres Dorfes zu beschäftigen und sie weiter aufzuarbeiten. 

Es liegen bereits viele Publikationen und umfangreiche Bilder-sammlungen vor, auf die die Mitarbeiter des Dorfarchivs ihre Arbeit aufbauen könnnen. Und wir freuen uns, dass diejenigen, die bereits seit Jahren Daten sammeln und an der Archivierung alter und auch noch nicht so alter Letter Dokumente und Fotos arbeiten, ihre Materialien zur Verfügung stellen.

Es ist vorgesehen, zu verschiedenen Themen Bilder und Dokumente, die bereits vorliegen und die noch gesammelt und zusammengetragen werden sollen, zu archivieren, zuzuordnen und für die Nachwelt zu erhalten.

entnommen dem Bilderarchiv von Ludwig Sandfort
entnommen dem Bilderarchiv von Ludwig Sandfort

Als erstes Projekt haben die Mitglieder dieses Arbeitskreises die Geschichte der Norbert-schule auf der

Vituskirmes 2015 dargestellt. Viele Bilder, Schulbücher und -hefte wurden für die Ausstellung im Heimathaus zur Verfügung gestellt, so dass eine interessante Darstellung der Schule seit ihrer Einweihung im Jahr 1955 bis zum Jahr 2014 möglich war. Seit 2014 ist die Letter Schule Teilstandort der Von-Ketteler-Schule in Oelde und sie hat ihre Selbständigkeit vor allem aufgrund der demografischen Entwicklung aufgeben müssen. Die Letter sind froh und stolz, dass sich die Grundschule noch vor Ort befindet, und wir haben unsere Verbundenheit mit unserer Schule durch unser Projekt zum Ausdruck gebracht. Und die Mitarbeiter des Dorfarchivs haben sich sehr gefreut über das große Interesse  der Besucher an der Ausstellung. 

 

 

Im Jahr 2016 stellte das Dorfarchiv zur Vituskirmes im Heimathaus eine Bildergalerie "alte Letter Türen" aus. Durch Mitglieder des Archivs wurden viele Letter Türen, die noch handgefertigt sind, aus verschiedenen Epochen stammen und den Charme der vergangenen Zeit ausstrahlen, fotografiert. Carolina Londono-Weinekötter machte viele der schönen Bilder, die in der Ausstellung durch bereits vorhandene Bilder aus dem Dorfarchiv ergänzt wurden. Zahlreiche Letter kannten Türen wieder, die es nicht mehr gibt und nahmen die Schönheit der Türen wahr, an denen man oft achtlos vorbeigeht.

Dank der Mithilfe aller Mitglieder wurden die Ausstellung und das gemütliche Kaffeetrinken am Sonntag im und um das Heimathaus ein schöner Erfolg.

 

Im Jahr 2017 stellte das Dorfarchiv an Vitus im Heimathaus Bilder der Vituskirmes aus. Es gibt Bilder aus vielen Epochen, die den Wandel der Kirmes ausdrücken. In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts dominierte noch der Viehhandel mit Ferkeln und anderem Kleinvieh, zu dem sich auch viele Interessierte aus den Nachbarorten und viele fortgezogene Letter trafen. Im Laufe der Zeit verlor sich der Charakter des Viehhandels und die Letter treffen sich heute rund um die Fahrgeschäfte und Buden, um gemeinsam dieses alte Kirchweihfest zu Ehren des heiligen Vitus zu feiern.

Im Jahr 2018 war das Thema der Ausstellung "Letter Paare".  Mit viel Engagement der Mitglieder des Dorfarchivs wurden die Bilder zusammengetragen, alte und aktuelle Bilder. Als besonderes Highlight wurden Puppen als Brautpaar und Kinderpuppen als Blumenkinder eingekleidet. Ein Kranz wurde gebunden, und so wurde den Bildern ein authentischer und festlicher Rahmen gegeben.